Aktuelles

In den nächsten Wochen muss die Offene Sprechstunde am Dienstag ausfallen. Grund: Vorgaben des bayerischen Staates zur Coronakrise
Beratungen finden nach Termin statt.
Innerhalb unserer Öffnungszeiten sind wir telefonisch für Sie erreichbar.
Beratungen nach Terminvereinbarung sind möglich.
Wenn Sie Unterlagen vorbeibringen möchten, werfen Sie diese bitte in unserer Postkasten.
Wir danken für Ihr Verständnis.

The consultation service on tuesdays has to be cancelled for the next weeks. This is due to the legal requirements of the Bavarian State concerning the Corona pandemic.
During our office times you can reach us by phone.
Consultations are possible by appointment.
We thank you for your comprehension.

----------------------------------------------------------------

Ausbau der Flüchtlings- und Integrationsberatung
Ab dem 1.5.2019 wird das Angebot der Flüchtlings- und Integrationsberatung (FIB) beim Diakonischen Werk Würzburg um eine Vollzeitstelle auf 2,25 Stellen erweitert. Diese staatliche Leistung wird vom Land Bayern gefördert. Möglich wird sie nur, weil die Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern und das Diakonische Werk Würzburg erhebliche Eigenmittel beisteuern. Ab 1.6.2019 werden Besime Akdal, Kerstin Holst und Isabell Schätzlein in diesem Bereich tätig sein.

 
Förderung des Integrationshelfer-Projekts 2019
Wir freuen uns, dass die Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern unser Integrationshelfer-Projekt "Migranten helfen Migranten" mit mehreren Tausend Euro fördert. Damit kann diese erfolgreiche Arbeit auch 2019 fortgesetzt werden.
 
 
Förderung des Integrationshelfer-Projekts 2018
Die Bürgerstiftung für Würzburg und Umgebung, eine Initiative der regionalen Volksbank-Raiffeisenbank, unterstützt unser Projekt "Migranten helfen Migranten" im Jahr 2018 mit € 4.000.
Wir bedanken uns sehr herzlich für diese Förderung, die dieses erfolgreiche Angebot bis Ende 2018 sicherstellt.
Das Foto zeigt Isabell Schätzlein und Andreas Schrappe bei der Entgegennahme des Schecks aus den Händen des Stiftungsvorstands (Foto: VR-Bank).
 
 
Migranten helfen Migranten - das Integrationshelferprojekt
Vier Zuwanderer aus Syrien und dem Iran helfen ihren Landsleuten bei Fragen zur Integration in Deutschland. Sie sprechen Arabisch, Persisch und Afghanisch und können als Sprachmittler unterstützen. Sie helfen unter anderem bei:
  • Anträgen, Ausfüllen von Formularen
  • Termine bei Ärzten und Beratungsstellen
  • Tipps zu nützlichen Adressen, Treffs und Hilfsangebote für Migranten. 
Die Diakonie Würzburg fördert dieses Engagement und bildet die drei Männer und eine Frau als Integrationshelfer aus. Zu finden sind sie im Sozialdienst der Diakonie, Friedrich-Ebert-Ring 24. Mehr Info hier.
 
Das Tandemprojekt der Diakonie (Qualifizierung und Begleitung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe) wurde zum 30.4.2019 beendet. In der Rubrik "Tandemprojekt" finden Sie Kontakte von Kooperationspartner, die unsere Arbeit übernehmen.
Die Main-Post hat hierüber berichtet. Hier können Sie den Artikel nachlesen.
 
 
Ansprechperson

Isabell Schätzlein
Tel.: 0931 804 87-64
Fax: 0931 804 87-15
E-Mail: sozialdienst.schaetzlein@diakonie-wuerzburg.de
Ansprechperson

Kerstin Holst
Tel.: 0931 80487-50
Fax: 0931 804 87-15
E-Mail: sozialdienst.holst@diakonie-wuerzburg.de
Ansprechperson

Besime Akdal
Tel.: 0931 80487-21
Fax: 0931 804 87-15
E-Mail: sozialdienst.akdal@diakonie-wuerzburg.de