Ehrenamt

Bürgerhelfer/in im Ambulant Betreuten Wohnen für psychisch Erkrankte mit Kindern (ABW+K)

Als Bürgerhelfer/in besuchen Sie die Familien regelmäßig, um sie im Alltag, bei Unternehmungen und sozialen Kontakten zu unterstützen. Damit ergänzen Sie die Betreuung durch die sozialpädagogische Fachkraft.

Ihre Bewerbung ist jederzeit möglich. Beim Zustandekommen des Engagements können Sie mit 1-2 Kontakten pro Woche rechnen.

  • Für Ihr Engagement als Bürgerhelfer/in sollten Sie mind. ein Jahr oder länger vorsehen. Eine sozialpädagogische Ausbildung ist nicht erforderlich.
  • Sie klären in der Anfangszeit mit der Fachkraft, ob dieses Ehrenamt für Sie richtig ist. Gut ist es, wenn Sie Interesse für Menschen und Offenheit für psychische Erkrankungen mitbringen.
  • Nach den gesetzlichen Bestimmungen müssen Sie vor Beginn des Einsatzes ein sog. Erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Bei der Beantragung hilft Ihnen die Fachkraft.


  • Es findet eine intensive Einführung und Begleitung durch die Fachkräfte vom Ambulant Betreuten Wohnen.
  • Es wird eine Aufwandsentschädigung nach den Bestimmungen des Bezirks Unterfranken gewährt.
  • Regelmäßig gibt es Treffen mit den anderen Bürgerhelfer/innen und den Fachkräften des ABW+K


Hannah Müller-Pein, Sozialpädagogin (M. A.)
Ambulant Betreutes Wohnen für psychisch Erkrankte mit Kindern
Stephanstr. 8, 97070 Würzburg, Telefon: 0931 / 30501-0
mueller-pein.ebz@diakonie-wuerzburg.de



Anlaufstelle ‚Underground‘

Als ehrenamtlicher Mitarbeiter (m/w/d) übernehmen Sie Verantwortung im laufenden Betrieb der Anlaufstelle. Für die jungen Besucher*innen sind Sie Ansprechpartner*in für deren Sorgen, Nöte und auch freudigen Erlebnisse. Sie arbeiten selbständig im offenen Betrieb der Anlaufstelle. Einer der hauptamtlichen Streetworker begleitet den Dienst und übernimmt die weitergehende Beratung.

Es erwarten Sie interessante und spannende junge Menschen, die das Angebot unserer Anlaufstelle nutzen und dort von ihrem Leben, ihren Problemen, ihren Erwartungen und Freuden erzählen. Die Mitarbeit in unserem engagierten Team bietet die Chance Einblicke in Lebenswelten junger Menschen zu bekommen, die sonst eher unzugänglich sind. Das Ehrenamt bietet darüber hinaus die Chance in einem kleinen engagierten Team Berufserfahrung in einem spannenden Arbeitsfeld zu sammeln und Einblicke in das Hilfesystem der Stadt Würzburg zu gewinnen.

Wichtig ist uns, dass unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen mit dem Herzen dabei sind. Wir wünschen uns die Bereitschaft sich auf unsere Klienten einzulassen sowie Freude und Neugier im Umgang mit jungen Menschen. Erfahrungen in niedrigschwelligen Arbeitsfeldern und / oder in der Jugendarbeit sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Verlässlichkeit, Selbständigkeit und ein gewisses Maß an psychischer Stabilität sind die Eigenschaften, die Sie mitbringen sollten.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen werden eingearbeitet und fachlich sowie persönlich begleitet. Nach der Einarbeitungszeit arbeiten sie dann ca 3 Stunden pro Woche. Sie können die Fortbildungen der Ev. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe besuchen. Einmal im Monat findet eine Teambesprechung statt. Es wird keine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Kontakt

Für weitere Informationen und zur Vereinbarung eines Termins zum gegenseitigen Kennenlernen wenden Sie sich bitte an das Team der Streetwork:

Stefan Seehaber, Nina Köhler, Regine Dietl

Mail: info@streetwork-wuerzburg.de

Web: www.streetwork-wuerzburg.de

Telefon: 0931 4652843