Sozialpädagogische Familienhilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe - was ist das?

SPFH ist ein intensives, aufsuchendes Angebot der Jugendhilfe (nach § 31 SGB VIII). SPFH unterstützt Familien darin, vielfältige Belastungen, Probleme oder Krisen zu bewältigen. Die Hilfe findet zumeist im Lebensumfeld der Familien statt. Also in der Familienwohnung, oder im Kontakt mit Schule, Ärzt/innen, Ämtern usw.

Sozialpädagogische Familienhilfe - wie geht das?

SPFH wird von den Eltern beim Jugendamt beantragt. Manchmal findet vorher ein Infogespräch mit unseren SPFH-Fachkräften statt. Die Hilfe richtet sich auf die Ziele, die zwischen der Familie, dem Jugendamt und den SPFH-Fachkräften vereinbart werden. Sie dauert in der Regel 1-2 Jahre und bezieht alle Familienmitglieder ein.

In der Diakonie Würzburg gibt es zwei Teams der Sozialpädagogischen Familienhilfe:

  • SPFH des Evang. Beratungszentrums: Ansprechperson Andreas Roth, Tel. 0931 / 30501-0 (für Familien aus Stadt Würzburg)
  • SPFH der Evang. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Ansprechperson Steffen Wurzbacher, Tel. 0931 / 25080-0 (für Familien aus Stadt und Landkreis Würzburg und darüber hinaus)

Mehr Info hier in dem Flyer zur Sozialpädagogischen Familienhilfe des Evang. Beratungszentrums.

Ansprechperson

Andreas Roth
Dipl.-Soz.päd.
Koordination SPFH

Tel.: 0931 305 01-0
Fax: 0931 305 01-30
E-Mail: roth.ebz@diakonie-wuerzburg.de